Dynamit! im Land des Lächelns

by

Liebe Leute,
ich bin verliebt! Ja ihr habt richtig gehört. Das „L“ Wort ist gefallen. Und wer zaubert mir ein Dauergrinsen aufs Gesicht, wenn ich durch die Straße lauf?

untitled-2.jpg

Richtig! Dynamite Deluxe bringen nach Jahren wieder ein Album raus und im Zeitalter „Youtube“ kann man ja schon vor Veröffentlichung eines Tonträgers was zu hören bekommen… . Seit die Jungs ihre Platte angekündigt haben steigt mein Glück täglich in mathematischen Ausmaßen (da ich von Mathe keine Ahnung hab kann ich keine genauen Angaben machen, geht aber steil nach oben!)

Das Glück ist mir wohl auch wieder hold. Meine Frage ob ich nu einen IPod kaufen soll oder nicht wurde von meinem Freund HUBI THE CANADIAN so beantwortet: „have a new one, like to have my old? 3000 yen.“ Und so kann ich jetzt dauergrinsend, mit Sound aus einem fuer 17 Euro erworbenen IPod, liebestrunken durch die Straßen steuern. Was will man mehr? Klar, ne Frau wär ned schlecht, aber wer braucht schon Frauen wenn er Musik und „die Beste Uni der Welt“ hat. Hasha Hasha Waseda…. wenn meinem Glück weiter derartig fuer mich arbeitet, hab ich bald noch ne Wohnung in Roppongi. hahahaha
untitled-1.jpg

Was macht die Gesundheit? Die ist auch wieder im Lot. Also, liebe Mütter, Vater, Brüder und besorgte Hamster in Deutschland. Es wird gelebt und man hofft daran aendert sich so schnell nix.

Um nochmal an den Anfang zurückzukehren und die Verwunderung aus der Gesichter mancher zu nehmen (verliebt? Dynamite Deluxe?). Als ich 16 Jahre war, habe ich mit meinem besten Freund bis zum Erbrechen Musik (und besonders DD) gehört. Damals war alles noch ne Spur sorgenfreier, ich verbinde also schöne Errinnerungen mit dieser Zeit.
Wenn ich jetzt, nach 10 Jahren, Textstellen höre wie; „HipHop war uns wichtiger als Liebe und Sex, die Beats und die Raps die…..“ oder „Hosen unterm Arsch und die rießigen Shirts, Caps schief, Leute dachten wir wären psychisch gestört“, ist das Grinsen schon sehr groß. Dann gehen meine Errinnerungen sogar noch weiter zurück bis in die Zeit in der ich 11 Jahre war, und meine arme Mutter ihr sauer verdientes Geld fuer sündhaft teure Hosen raushauen musste, die sogar meinem Vater zu groß gewesen waeren (Andi, erinnerst du dich?). Damals besuchte ich noch die Hauptschule in der Knappertsbusch Straße. Japanisch lernen zu können war für mich nur ein Traum, und wenn man mal auf Ghetto Hauptschule is, dann ist das ein Traum der weiter entfernt scheint als Japan selbst.
Jetzt sitze ich mit japanischen TV Stars in einer der besten Gegenden Tokyos in Bars und trinke lecker Rotwein (auf Fremdkosten).
untitled-3.jpg
ja,aber das ist eine andere Geschichte….

Auch ja, das Bild von mir oben ist im übrigen entstanden, als ich meine lieben Kinder in Nagoya treffen konnte. Zusammen waren wir im Seepark Nagoya. Hier paar Bilder

ca390125.jpg ca390120.jpg ca390118.jpg
ca390106.jpg ca390105.jpg

so, jetzt werd ich mal wieder vernünftige Sachen machen. Aufstehen, Duschen,… Saru is ja seit gestern in Tokyo. Da werden wir wohl zusammen noch was essen gehen. Da ich ja meine Liebe fuer Italienisches Essen entdeckt habe, würd ich voll gern Nocci (schreibt man das so?) essen 🙂 Mal kucken!

bis zum nächsten Mal

Advertisements

3 Antworten to “Dynamit! im Land des Lächelns”

  1. furanimu Says:

    Herrlich, dieser Beitrag! ^____^
    Dann lass dir mal deine Nocci schmecken und grüß den Saru von mir!! (-;

  2. Nagano Joe Says:

    Gnocci.

  3. Javor Says:

    Nocci, was zum Geier ist das?? Ich dachte nix schmeckt Dir lieber als japanische Schlemmereien, die Du sogar auch noch kochen kannst!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: