Ruhiges Wochende mit klasse Filmen und Gackt

by

Da ich mich mal ausruhen wollte, hab ich mich für ein ruiges Wochenende mit viel Essen und Filmen entschieden. Freitag wurde Nachmittags geschlafen, Abends groß gekocht, danach 2LDK (ein jap. Film über Konfliktlösung in Wohngemeinschaften) und Dororo (verwirrender Samurai-Monster Movie) bis spät in die Nacht geschaut.

snapshot20071111115018.jpg

dororo_wp03_s

Von Dororo hab ich kaum was verstanden… das jap. war mir noch ne Nummer zu hoch. Besonders die albernen Monster mit ihren Dieter Bohlen Stimmen waren ne harte Nuss.

Samstag gabs dann ne Runde „Ausschlafen“. Dann Einkaufstour mit der „Terrortruppe“. Mein „Lehrer“ aka. Ota Sensei wollte sich mal Kleidung Marke „Tokyo Kei“ kaufen. Und Damit der Einkaufsbummel auch zum Terror werden konnte, haben wir noch zwei Damen mitgenommen. Die haben alles schön kompliziert und Langatmig gemacht 🙂 War aber lustig. Ota war n schöner Kontrast zu den beiden Damen. Sein Einkaufsstyle war, „ich will ne schwarze Hose, oh, das ist ne schwarze Hose, passt, gut, kauf ich. Cool war, das ich den ganzen Tag nur japanisch gesprochen hab. Mit Ota sowieso, weil er – Japaner Typisch – null Englisch kann. Und mit den Damen hab ich kaum geredet. Die waren zusehr in ihre Frauen-Einkaufs-Gespräche vertieft….

terror-truppe

In den Geschäften musste ich dann zu den Verkäuferinnen hinrennen und den Mädels helfen ihre gewünschten Röcke, Oberteile ….zu bekommen. Das war Teilweise sau peinlich, weil ich nicht wirklich gewusst hab, wie ich fragen sollte. Das sah dann ungefähr so aus; „meine Freundin hier will,…. der, solche (?) , diese….mist….das da. Nein! Moment, ich kann das besser…. gibt es dieses Teil auch noch ne Nummer kleiner?“

Die Verkäuferinen haben mich dann oft wie ein Brot angesehen. Bei mir wurden es am Ende ein Paar Schuhe bzw. Stiefel.

stiefel

Eigentlich wollten wir danach noch ins „Blade Runner Cafe“, so nenn ich es zumindest, aber das hatte leider noch zu. Blade Runner Cafe deswegen, weil es ein sehr „düsteres“ Cafe ist, in dem nur Jazz oder ähnliches gespielt wird. Oft auch Live.

Am Abend wurd es dann noch spannender. Es stand ein Sprach-Blinddate mit drei japanische Damen die Englisch lernen wollten, auf dem Programm. Ich brachte zwei Leute aus meinem Wohnheim mit, die hier wie ich japanisch lernen. Im Grunde eine gute Möglichkeit bissal japanisch zu sprechen. Die drei Mädels können zwar auf engl. Emails schreiben, Hörverständniss geht noch so, aber sprechen konnten sie so gut wie gar nicht. Also wurde nur japanisch gesprochen >>lucky<<. Meine beiden Begleiter sind noch Anfänger in Japanisch, also hab ich am Ende am meisten gesprochen, und ihnen immer wieder mal Wörter und Grammatik erklärt.

Zum Programm. Wir waren zunächst Essen, danach noch Karaoke…..

Als ich nach Hause gekommen bin, gabs noch den krönenden Abschluss! Ein B-Movie Vampire Streifen, mit Gackt himself. Alter, war der Film scheiße, aber mei, der Gackt und viele andere coole Nasen waren eben zu sehen. …. Moon Child heißt das Ding, und wär definitiv was für Meister Schallers Filmabend (röchel lol). Geschrieben wurde dieses Meisterwerk wohl von einem liebeskranken, auf Äther gesetzen, Schimpansen. Also genau das richtige für unsere unteren Semester.

Mit den folgenden Bildern verabschiede ich mich in mein restliches Wocheende. Heute wird gelernt, Film gesehen (Takeshis) und am Abend werd ich einer Einladung nachgehen und mich bei Mixi (= Lokalisten auf Japanisch) anmelden.

snapshot20071111113949.jpg

snapshot20071111124703.jpg

Advertisements

5 Antworten to “Ruhiges Wochende mit klasse Filmen und Gackt”

  1. Dani Says:

    Wie jetzt??? Du bist erst jetzt in den Genuß dieses wunderbaren Films gekommen? Ja wenn ich das gewusst hätte! Mir wurde der von meiner Freundin aufgedrängt die die doppelt und fünfach special super limited edition zu hause stehn hat, garantiert nur fünfmal produziert oder so :p *harhar* Ich hab mir die Hälfte angeguckt, danach ausgeschalten und erstmal mein hirn entspannt xD

    Die Stiefel die du dir da gekauft hast sind ja fein ^.^ die passen voll zu dir *hui* Und das Blad Runner Cafe hört sich ja fein an!
    Und hör auf immer dein Essen zu posten >

  2. Dani Says:

    Und es fehlt wieder ein Teil…. Ich muss mir diesen Smily abgewöhnen…
    Restlicher Teil war:

    Ich krieg dann immer Hunger und will mitessen…. Böh!

    Hoffe du hast noch einen schönen Sonntag gehabt! Grüße schick!

  3. Nagano Joe Says:

    Meister Arb,

    es ist ja bekannt, daß ich mich keinen großen Fan des J-Pop nenne. Das Ganze liegt begründet in einer tiefen Abneigung gegen den Herrn Gackt, der schamlos zwei Stunden meines Lebens verschwendete mit der „Moon Child“ betitelten, rücksüchtslosen Verstümmelung von Zelluloid, die auch Du nun geniesen mußtest.
    Mein Bewußtsein konnte, Gott sei Dank, all die dürftigen Handlungsversuche und peinlichen „ich leide an meiner Unsterblichkeit“-Posen dieses feuchten Traumes für sozial vereinsamte Kellerkinder tief in den Raum des Unsprechbaren und Undenkbaren verdrängen, aber trotzdem leide ich seitdem an einer akuten Weichzeichnerallergie. Ich bin auf die Nachwirkungen bei Dir gespannt.

  4. Nagano Joe Says:

    Desweiteren kann ich zumindest mit erhellenden Untertiteln für Dororo dienen:
    http://subscene.com/Dororo/subtitles-69066.aspx
    Ob es das allerdings wert ist, kann ich nicht beantworten. Als ich den Streifen kürzlichst vorführte, fand ich mich nach wenigen Minuten verwirrt in der Bibliothek wieder ohne irgendeine Erinnerung, wie ich vom Seminarraum dorthin gelangt war. Ich hatte einen japanischsprachigen Band über die feineren Details früh-edozeitlicher Besteuerung des Schnurdrehergewerbes in den Händen, und, obwohl in Kanbun verfasst, was ich nicht lesen kann, erwies es sich als geradezu erhellend, erheiternd und spannend verglichen mit dem Alternativprogramm (Dororo) im Seminarraum.

  5. Andreas Says:

    aber schön zu wissen dass es dir gut geht da drüben 🙂 Meine Tage sehen noch ein wenig anders aus aber vielleicht wird das ja noch was 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: