Street Fighter 4

23. Februar 2009 by

Neue Sicht

22. Februar 2009 by

guile-wracked

Jetzt bin ich schon das….. 6 mal in Japan. Je länger man hier ist, desto weniger fällt einem ein, was man schreiben soll. Die Faszinationen der ersten Aufenthalte, als vieles hier noch unerklärlich und fremd wirkte, sind mit der Zeit mehr und mehr verschwunden. Jetzt finde ich mich in einem, größten Teils, entmystifizierten Land des Lächelns wieder.

So stellt sich für mich natürlich auch das Problem, das mir die Themen verloren gehen. Viele Sachen, wo ich noch vor 2 Jahren mit offenem Mund, staunend vor Unverständnis wahrgenommen hätte, nehme ich meistens schon nicht mehr war – weil zu normal.

So, ich will jetzt hier aber auch nicht anfangen zu langweilen, weil, wer will schon einen Blog lesen, auf dem einer von nichts konkret schreibt, sondern nur das er all das, was er nicht beschreibt, erwähnt das es nicht mehr erwähnenswert ist. Alleine mit diesem Satz habe ich 90% aller Leser vergrault. Der Rest (Hallo Andi, Hallo Beat, Hallo Susanne) können sich nun über folgendes freuen:

Ich bin für fragen und Anregungen offen. Schreibt einfach Fragen oder Ideen. Dann werde ich darauf eingehen.
Was es von meiner Seite zu erzählen gibt. Ich hab Street Fighter 4 gekauft, und bin begeistert, weil das Feeling vom 2 Teil wieder voll da ist, und ich mich als 10 Jähriger wieder vor dem Tv sitzen seh.

Im jap. Tv ist gerade „munteres auf den Premier Minister einprügeln“. Der eigentlich unsympathische Mann (Aso Taro) kann einem schon sehr sympathisch werden, wenn er total geknickt in einer Unterhausversammlung verbale Schläge kassiert. Is eigentlich ne arme Sau, wird hier immer mehr zur Lachnummer. Was gerade der Bevölkerung nicht aus dem Gedächtnis zu gehen scheint, ist das der gute Herr wohl immer wieder mal Wörter nicht richtig gelesen hat. Richtig lesen zu können wird von Politikern doch vorausgesetzt, und wenn dann Wörter die ein Oberschüler lesen kann verlesen werden, wird man schon zum gespött.

Drogen: Japan hat sein Bild nach außen doch ein bißchen verändert. Seit diesem Jahr wird vermehrt gegen die „Drogenproblematik“ vorgegangen, und man sieht -wirklich untypisch hier- viele Kontrollen von meisten jungen „verdächtigenn“ Leuten sieht man mittlerweile überall hier in Toyko. Die Frage wär, ob sich diese Kontrollen hauptsächlich auf Tokyo konsentrieren.

Und zum Schloss:
Hatte das einmalige vergnügen einen Sonderverkauf zu erleben, in dem PS3 fuer 250 Euro (neu) oder 150 gebraucht verschleudert wurden. Eine gebrauchte Xbox war teilweise schon fuer 100 Euro zu haben🙂 PSP fuer 60-70 Euro. Das Geschäft war praktisch in 30 min. leer.

so, jetzt mal gut fuer heute. Als Einstand sollte es reichen.

Guess how is back…

20. Februar 2009 by

Wieder in Japan und gespannt wie lange die Schreibfreude anhält…. . Freut euch auf Bilder und Erzählungen der etwas eigenen Art, also, von magischen Suppen, Theorien über „dick sein in Japan“ oder ähnlichem… .Bis die Tage

….

22. Dezember 2008 by